Gemeindepflegehaus

Gemeindepflegehaus Dußlingen
Rathausplatz 2
72144 Dußlingen
0 70 72 50 46 - 0
0 70 72 50 46 - 123
E-Mail senden / anzeigen
Im Gemeindepflegehaus sind auf 2 Etagen insgesamt 4 Wohngruppen mit jeweils 10 bzw. 11 Pflegeplätzen untergebracht, die zusammen 42 Pflegeplätze in hellen und behaglichen Räumen umfassen. Hiervon sind 40 Dauerpflegeplätze und 2 Plätze zur Kurzzeitpflege. Betrieben wird das Altenpflegeheim von der Liebenau - Leben im Alter gGmbH, einer Tochtergesellschaft der Stiftung Liebenau. Es erfüllt sämtliche Anforderungen an eine moderne Altenpflege. Die zum Haus gehörende Gartenanlage erhöht die Lebensqualität und bietet die Möglichkeit zum Aufenthalt an der frischen Luft.

Alle Bereiche des Hauses sind alten- und behindertengerecht gestaltet. Die Einzelzimmer sind durchschnittlich 16 bis 20 m² groß (Doppelzimmer 26 m²) und haben eine eigene Nasszelle mit Dusche.

Das Gemeindepflegehaus ist auf der Ostseite des neuen Rathauses mit einem winkelförmigen zweigeschossigen Baukörper untergebracht, der sich in Richtung "Lebensräume für Jung und Alt" öffnet und einen ruhigen Innenhof bildet. An diesen halböffentlichen Innenhof sind gleichzeitig mit direkten Zugängen die Sozialstation Steinlach-Wiesaz und die Pflege- und Serviceräume der "Lebensräume für Jung und Alt" angegliedert. "Als Dienstleistungszentrum für Ältere" und "Richtungsweisendes Angebot für ältere und pflegebedürftige Menschen in Dußlingen" bezeichnete der damalige Sozialminister des Landes Baden-Württemberg Herr MdL Dr. Friedhelm Repnik beim Richtfest am 30.04.2004 das Gemeindepflegehaus. Knapp ein Jahr nach dem Spatenstich, dieser war am 19.04.2003, konnte das Richtfest dank den planmäßigen Bauarbeiten vollzogen werden. Die Baukosten für die Gesamtanlage (Gemeindepflegehaus und Wohnanlage "Lebensräume für Jung und Alt) beliefen sich auf über 8,756 Millionen €. Mit der Staatssekretärin im Sozialministerium Frau MdL Johanna Lichy, Herrn Dr. Wolfgang Wasel, Geschäftsführer der Liebenau - Leben im Alter gGmbH (Betriebsträger), Herrn Landrat Joachim Walter und Herrn Dr. Albrecht Kroymann, Vorsitzender des Aufsichtsrats der Kreisbaugesellschaft Tübingen mbH (Bauträger) konnte am 16.07.2005 das Gemeindepflegehaus, die Wohnanlage "Lebensräume für Jung und Alt" sowie die Sozialstation Steinlach-Wiesaz feierlich eingeweiht werden.

Im Gemeindepflegehaus weisen die Bewohnerzimmer mit unterschiedlichen Flächengrößen und Sanitäreinheiten eine gezielte Mischung auf. Es sind pro Wohnung 1 bis 2 Doppelzimmer, 4 Einzelzimmer mit eigenem Bad und 4 Einzelzimmer, bei denen sich 2 Zimmer jeweils ein Bad teilen. Im Erdgeschoss ist auf der Südwestseite ein Therapiegarten angelegt, der von den Gemeinschaftsflächen direkt erreicht werden kann. Im Obergeschoss liegt in sonniger Aussichtslage eine zentrale Dachterrasse, die direkt den Essbereichen zugeordnet ist.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des Gemeindepflegehauses.