Umgang mit Elternbeiträgen in den Kindertageseinrichtungen und im Rahmen der Schulkindbetreuung


Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Eltern,

durch die Einführung der sog. Bundesnotbremse kam es zu einer inzidenzabhängigen Schließung der Kindertageseinrichtungen in der Gemeinde Dußlingen im Zeitraum vom 26.04.2021 bis 07.05.2021. Die Elternbeiträge für den Monat Mai wurden deshalb auch vorerst ausgesetzt bzw. nicht angemahnt.

Aus Gründen der Verwaltungsvereinfachung hat der Gemeinderat in der öffentlichen Sitzung am 24.06.2021 beschlossen, die Hälfte der anfallenden Elternbeiträge für die kommunalen Kindertageseinrichtungen für den Monat Mai zu erlassen. Dies entspricht den beiden Wochen der Schließung im April (26.04.2021 – 30.04.2021) und im Mai (03.05.2021 – 07.05.2021). Die Hälfte der anfallenden Elternbeiträge für den Monat Mai werden wir gemeinsam mit den Elternbeiträgen für den Monat Juli einziehen. Wer die ausgesetzten Elternbeiträge für den Monat Mai bereits geleistet hat, bekommt diese, sofern keine offenen Forderungen bei der Gemeinde bestehen, zur Hälfte zurück überwiesen.

Ein Antrag ist nicht notwendig.

Die Elternbeiträge für die Notbetreuung in den kommunalen Kindertageseinrichtungen werden anhand der tatsächlich geleisteten Stunden in der Einrichtung abgerechnet.

Umgang mit den Elternbeiträgen im Rahmen der Schulkindbetreuung

Die Schulkindbetreuung fand bis zum Beginn der Pfingstferien nur im Rahmen der Notbetreuung statt. Die Elternbeiträge für die Monate März und April wurden regulär eingezogen. Die Elternbeiträge für den Monat Mai wurden vorerst ausgesetzt.

Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung am 24.06.2021 beschlossen, dass die Elternbeiträge für die Monate März, April und Mai erlassen werden.

Wer die Elternbeiträge für die Monate März, April und Mai bereits geleistet hat, bekommt diese, sofern keine offenen Forderungen bei der Gemeinde bestehen, zurück überwiesen.

Ein Antrag hierzu ist nicht notwendig.

Die Elternbeiträge für die Notbetreuung im Rahmen der Schulkindbetreuung werden anhand der tatsächlich geleisteten Stunden abgerechnet.

Wir danken für Ihr Verständnis und Ihre Geduld.

Ihr

Thomas Hölsch

Bürgermeister