Verpflichtung zur Durchführung von Corona-Schnelltests in den Kindertageseinrichtungen der Gemeinde Dußlingen


Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Eltern,

seit dem 26.04.2021 werden unsere Kindertageseinrichtungen erneut ausschließlich im Notbetrieb geführt. Wie Sie vielen Presseberichten entnehmen können, werden Infektionen auch durch Schulen und Kindertageseinrichtungen von Familie zu Familie weitergetragen. Diesem Verbreitungsweg des Corona-Virus möchten wir entgegentreten. Weiterhin möchten wir mit dieser Maßnahme verhindern, dass die Notbetreuung bei positiven Fällen eingestellt werden muss.

Aus diesem Grund gilt ab Mittwoch, 12.05.2021 für den Besuch der Betreuung die Regel, dass nur diejenigen Kinder am Betreuungsangebot teilnehmen können, die zuvor einen Schnelltest durchgeführt haben. Es ist vorgesehen, dass Sie Ihre Kinder vor Ort in den Einrichtungen selbst testen. Die Gemeinde stellt hierfür 2 kostenlose Schnelltests pro Woche zur Verfügung. Für die Testung stehen sog. „Popeltests“ zur Verfügung. Dabei wird ein Wattestäbchen ca. 1,5 cm in den vorderen Nasenbereich eingeführt. Die Testung soll bei guter Witterung im Außenbereich der Kindertageseinrichtungen stattfinden. Um auf mögliche positive Tests reagieren zu können, müssen wir Sie bitten, bei Ihrem Kind zu bleiben bis der Test ausgewertet werden kann. Dies dauert ca. 15 Minuten. Während der Wartezeit auf das Testergebnis ist das Abstandsgebot einzuhalten.

Sollte der Test negativ ausfallen, können die Kinder wie gewohnt in der Einrichtung betreut werden. Sollte der Test positiv ausfallen, kann Ihr Kind leider nicht in der Einrichtung betreut werden. Für den Fall eines positiven Schnelltests verweisen wir auf das Informationsblatt des Landkreises Tübingen „Mein Corona-Virus-Schnelltest ist positiv – wie geht es jetzt weiter?“. Einen positiven Schnelltest müssen wir außerdem an das Gesundheitsamt melden.

In begründeten Ausnahmefällen kann die Testung am Morgen des Tages des Besuches der Kindertageseinrichtung von den Sorgeberechtigten auch zu Hause durchgeführt werden. Die begründete Einzelfallgenehmigung kann durch die Einrichtungsleitung erteilt werden. Sie müssen dann schriftlich bestätigen, dass der Test negativ ausgefallen ist.

Wenn Sie Tipps oder Hinweise wünschen, wie Sie Ihr Kind bestmöglich spielerisch auf die Testung vorbereiten können, sprechen Sie unsere Mitarbeiterinnen in den Tageseinrichtungen gern an.

Die Testpflicht gilt selbstverständlich auch für das pädagogische Personal in den Einrichtungen.

Bitte bestätigen Sie uns, dass Sie diese Information zur Kenntnis genommen haben und Ihr Kind ab dem 12.05.2021 zweimal wöchentlich testen werden.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und die konstruktive Zusammenarbeit.

Mit freundlichen Grüßen

Thomas Hölsch

Bürgermeister

Umgang mit Schnelltests in Kindertageseinrichtungen (PDF)

Merkblatt Schnelltest (PDF)