Schnittgut-Sammelaktion 2021


Auch im Februar 2021 soll in Dußlingen Schnittgut eingesammelt und verwertet werden. Alle Streuobstwiesenbesitzer im Gewann „Hägnach/Hinter dem Bangert“ sowie den Gewannen Stäudach bis Bettwiese und der davon nördlich gelegene Flur Aspen sind dazu aufgerufen, ihre Schnittabfälle entlang der gekennzeichneten Feldwege zu deponieren. Für das Einsammeln sowie das Schreddern und die energetische Verwertung des Schnittgutes sorgt die Gemeinde.

Vom 30.01.2021 bis 27.02.2021 können Sie Ihr Schnittgut entlang der gekennzeichneten Feldwege ablegen. Der Übersichtsplan zeigt, welche Wege angefahren werden.

Übersichtsplan mit den gekennzeichneten Feldwegen

Übersichtsplan mit den gekennzeichneten Feldwegen


Wenn Ihr Grundstück hier angrenzt, brauchen Sie Ihr Schnittgut nur direkt an den markierten Wegrand zu legen. Auch Wiesenbesitzer, deren Grundstück nicht direkt an einen der Feldwege grenzt oder nicht im Gebiet liegt, bitten wir, das Schnittgut nicht vorab zu verbrennen. Sie können dieses ebenfalls an den rot markierten Wegen ablegen.

Wichtig! Wir sammeln nur Schnittgut von Ihren Obstbäumen aus dem im Plan gekennzeichneten Bereich ein! Sonstige Gartenabfälle und Grüngut oder Wurzeln werden nicht eingesammelt.
Bei einer illegalen Ablage dieser Abfälle handelt es sich nach § 28 Abs. 1 Satz 1 KrWG i.V.m. § 69 Abs. 2 KrWG um eine Ordnungswidrigkeit und kann mit einem Bußgeld bis zu 100.000 Euro geahndet werden.


Ziel dieser Aktion ist, dass die Schnittgutsammelaktion einen Beitrag zum Klimaschutz leistet. Sie ersparen sich nicht nur lästige Wartezeiten, sondern auch die Anfahrt zum ZAV-Gelände.

Gleichzeitig soll mit der Aktion auch ein Anreiz geschaffen werden, die Bäume nach der Winterpause wieder besser zu pflegen.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Klaus Schäfer, Telefon 07072 9299-40 oder per E-Mail an KSchaefer@dusslingen.de.

Die Gemeinde freut sich auch in 2021 über eine hohe Teilnahme!