Tauben in Dußlingen


Der Gemeindeverwaltung wurde mitgeteilt, dass sich im Wohngebiet Geigesried, insbesondere im Weidenweg eine Vielzahl an wilden Tauben angesiedelt haben. Auch im Bergweg konnte beobachtet werden, dass sich wilde Tauben innerhalb der Wohnbebauung aufhalten.
Dies stellt für die meisten Anwohner und Hauseigentümer ein Ärgernis dar. Der Taubenkot verunreinigt die Dächer, Balkone, Fensterbänke, Terassen und Gärten sehr stark.
Die Gemeindeverwaltung hat sich beim zuständigen Landratsamt, Abteilung Veterinärwesen sowie beim Gemeindetag Stuttgart über evtl. Vertreibungsmaßnahmen und die Zuständigkeiten hierfür informiert.
Wir bitten alle Anwohnerinnen und Anwohner der betroffenen Gebiete darum, die Tauben keinesfalls zu füttern bzw. anzufüttern!
Die Hauptursache beim Entstehen einer „Taubenplage“ ist das Anfüttern der Tiere.
Für Vergrämungsmaßnahmen auf privaten Grundstücken sind die jeweiligen Eigentümer zuständig. Diese haben die Möglichkeit ihr Haus bzw. Grundstück durch eine Fachfirma auf evtl. Nist-, Schlaf- und Ruheplätze von Tauben überprüfen und ggfs. bauliche Vergrämungsmaßnahmen durchführen zu lassen. Tauben nisten z.B. gerne unter Solaranlagen, wenn diese unvollständig bzw. falsch abgesichert sind. 
Insbesondere können Vernetzungssysteme am Dachvorsprung, Spanndrahtsysteme als Anflugsperren und zur Aufsitzvermeidung sowie Spikes-Systeme zur Aufsitzvermeidung angebracht werden.
Das Landratsamt weist darauf hin, dass die Maßnahmen von Fachfirmen ausgeführt werden sollten.