Projekt Café - Herbstfest am 17. Oktober 2018


Das Projekt Café stand am Mittwoch, 17. Oktober ganz unter dem Motto des „Goldenen Herbstes“. Aufgrund des kulinarischen Angebotes verschob sich die Anfangs-Zeit etwas in den Abend. Um 17 Uhr begrüßte Bernd Weisschuh alle Gäste sowie ganz besonders Frau Dr. Ursula Barthlen von der hiesigen Apotheke. Sie bot einen Workshop zur Herstellung von Kräutersalz an.

Projekt Café - Herbstfest

Frau Dr. Barthlen teilte mit, dass es wissenschaftlich erwiesen ist, dass wir ohne Gold leben können, aber nicht ohne Salz. Sie hatte alles für die Zubereitung eines Kräutersalzes mitgebracht und stellte in ihrem Workshop ca. 10 von über 100 verschiedenen Salzarten vor, u.a. auch Namibisches Schneeflockensalz, Räuchersalz, Himalaya-Salz, Kalahari-Salz und Fleur-de-Sel. Sie betonte, dass Salz nicht verdirbt, auch wenn ein Haltbarkeitsdatum aufgedruckt ist. Die Workshop-Teilnehmer mörserten die Senf- und Pfefferkörner und mischten alle, im Rezept aufgeführten Zutaten grammgenau zu einer wohlriechenden Kräutersalz-Mischung zusammen. Schön, in Gläschen abgefüllt, war dies ein kleines Mitbringsel für zu Hause.
Das Herbstbuffet wurde hergerichtet. Die Kürbissuppe sowie die gespendeten Zwiebel- und Krautkuchen wurden erwärmt und das Bauernbrot zur Kürbissuppe zusammen mit einem Karotten- und einem Kürbiskuchen zum Verzehr serviert. Neuer Wein aus roten und weißen Trauben rundeten das Menü ab. Als Dessert gab es ein leckeres Apfel-Tiramisu.
Der Sängerkranz war zu Gast und unterhielt die Gäste mit 3 Liedern aus dem Gesamt-Repertoire. Nach „My Lord, what a morning“ folgte „Die Rose“ und zum Abschluss „Als Freunde kamen wir“. Es war schön zu sehen, wie die Lieder unterhielten, berührten und zum mitsingen anregten. Die Sänger wurden mit anhaltendem Applaus belohnt und Dirigentin Doris Klett bekam ein Geschenk des Projekt Cafés überreicht. Die Sängerinnen und Sänger gesellten sich unter die Gäste und genossen noch das Herbstbuffet.

Projekt Café - Herbstfest

Helmut Braunwald gab am Nutzer-Stammtisch „Teilauto Carsharing“ Auskünfte zum Projekt. Er informierte über die Nutzung des Bürgerautos und über das Mitfahrbänkle, das an verschiedenen Plätzen im Ort aufgestellt ist.
Die Produkte des Arbeitskreis „Eine Welt“ standen am Verkaufstisch zum Erwerb bereit.
Ein rundum gelungener Herbst-Abend ging zu Ende und alle verließen gesättigt und zufrieden das Gemeindehaus.
Das nächste Projekt-Café findet am 21. November um 15 Uhr im katholischen Gemeindehaus statt. Motto ist der Städte-Tag - „Wien“.