Zweite Ortsbegehung im Rahmen der Quartiersentwicklung “Ortsmitte beim Alten Rathaus“


Wie bereits zum ersten Sommerspaziergang mit Bürgermeister Thomas Hölsch kamen auch am vergangenen Freitag über 30 interessierte Bürgerinnen und Bürger zum Rundgang.
Zu Beginn gab Bürgermeister Thomas Hölsch im Rathaus eine kurze Einführung in welcher er die Pläne des Stadtplanungsbüros sowie die Ziele der Quartiersentwicklung vorstellte.


Vom Rathausplatz in Richtung Anne-Frank-Schule, von dort auf dem Steinlachweg entlang bis zur Wilhelm-Herter-Straße, über die Brücke und auf der anderen Steinlachseite zurück bis hin zum alten Feuerwehrhaus.

Zweite Ortsbegehung im Rahmen der Quartiersentwicklung “Ortsmitte beim Alten Rathaus“

Immer wieder stoppte die Gruppe und Bürgermeister Thomas Hölsch erläuterte die Visionen und Ideen des Gemeinderates für dieses Gebiet.


Unterwegs wurden die Mitspazierenden über die Zuschussgewährung bei Sanierungsmaßnahmen und über die Problematik des gesetzlichen Gewässerrandstreifens, was eine Neubebauung entlang der Steinlach erschwert, informiert.

Zweite Ortsbegehung im Rahmen der Quartiersentwicklung “Ortsmitte beim Alten Rathaus“

Auch die geplanten Grün- und Parkflächen wurden thematisiert. Diese Flächen sollen die Attraktivität des Wohnens steigern und eine gewisse Ruhe in das Gebiet bringen.
Des Weiteren wurde auf die Wichtigkeit der Erlebbarmachung der Steinlach hingewiesen, da diese entscheidend zur Verbesserung des Wohnumfeldes beiträgt. Dadurch kommt der Sicherung des Zugangs zur Steinlach eine besondere Bedeutung zu.


Während des Spaziergangs hatten die Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit Fragen zu stellen und Anregungen einzubringen. An dieser Stelle nochmals ein Dankeschön an die rund 80 Bürgerinnen und Bürger, die sich für dieses Angebot Zeit genommen haben und damit ihr Interesse an der Entwicklung bekundet haben. Die Erkenntnisse werden in die weitere Planungsentwicklung des Gemeinderates einfließen.